Herbstausfahrt 28.09. – 30.09.2012 in den Harz

Los ging es vom Treffpunkt Rastplatz Harburger Berge an der A 7 um 10:30 Uhr. Bis Soltau ging es über die Autobahn, dann über Bergen (dort waren wir beim kleinsten Mc Donald das wir je gesehen haben), dann weiter durch Celle mit Schwester Schwarten im Schlepptau auf der B 214 vorbei an Altencelle, Eicklingen, Kreuzkrug nach Edemissen. Dort sind wir eingekehrt bei IL COLOSSEO (sehr leckeres Essen, können wir sehr empfehlen). Auf der B444 ging es weiter über Peine nach Groß Lafferde nach Klein Lafferde Richtung Salzgitter auf die L472 und weiter auf der B248 und der B 6 und der B241 bis Clausthal-Zellerfeld. Dort sind wir zum Cafe Sti(e)lbruch (http://www.cafe-stilbruch.harz.de/ )im Kunsthandwerker Hof (zum Glück waren die Oldtimerfahrer schon zur Abfahrt bereit, sonst hätten wir bestimmt keinen Platz mehr bekommen). Lecker selbstgemachtem Kuchen. Ein historisches Gebäude mit ansässigen und wechselnden Kunsthandwerkern, die ihre Produkte zum Kauf anbieten, umgeben das Café. Nach Clausthal-Zellerfeld die B 241 weiter bis zur Abzweigung K 26, die nach einer kurvenreichen Strecke direkt zum Hotel führt, wo Simone schon ausgeruht auf uns gewartet hat. Im Hotel Sauerbrey (www.hotel-sauerbrey.de ) wurden wir dann auch gleich am Empfang mit allen möglichen Infos versorgt: Sauna ist von blabla bis geöffnet, das Schwimmbad können Sie nutzen bis… und ach ja, morgen das Oktoberfest. 15 Euro alles klar, ich reserviere einen Tisch für Sie. Heute Schnitzelbuffet? Häh? Was ist los? Hat sich jemand irgendwas gemerkt außer Oktoberfest?? Nöö. Aber wir würden gern noch was essen heute Abend und zwar kein Schnitzel!!

Am nächsten Morgen ging es nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet pünktlich um 10:00 Uhr los zur Tour. STOP: Erst noch Aufstellung zum Gruppenfoto und Abschied nehmen von Hiltrud und Volker, die leider wieder nach Hamburg mussten. Über Clausthal-Zellerfeld, Wildemann, Lautenthal, Wolfshagen nach Goslar. Dort haben wir erstmal beim Eis-Cafe-Venezia unsere Kaffeepause bei bestem Wetter gemacht. Auf geht’s: Weiter zur Okertalsperre über die B 498. Irgendwie war alles gesperrt und wir konnten nicht so fahren, wie wir eigentlich wollten.
Am 1. November 2013 wurde die Brücke wieder für den Verkehr freigegeben.

 

 

Hier einige Eindrücke von unserer Fahrt

 

Veränderte Tour

Lass mal was Essen fahren. Peter fiel dann auch gleich wieder was Schönes ein, lass uns mal bei Michael essen gehen: http://www.goldenekrone-harz.de/ . Dort werden auch Harleys vermietet unter http://www.harley-harz.de/ gibt es mehr Infos dazu.

Nach einer ausgiebigen Mahlzeit wollten wir dann auch weiter. Beim Blick aus dem Fenster kamen schon schwarze Wolken auf uns zu. Also schnell auf die Böcke und nix wie weg. Tschüss Michael, bis zum nächsten Mal.

Ab 19:00 Uhr begann dann das 5. Lerbacher Oktoberfest mit Bayrisches Schmankerlbuffett und zünftige Unterhaltung mit der Blaskapelle „Buntownik“ (da da da isch da da da) neeee, wat is dat schö…. Schunkel schunkel…

Tja, der nächste Morgen graut und schon geht’s wieder Richtung Heimat. Nach dem Frühstück war Aufbruch. Auch auf der Rücktour war wieder richtig schönes Wetter „wenn Engel reisen“. Unterwegs bei Mc Donalds irgendwo an der Bundesstraße den zweiten Kaffee getrunken; in Celle gespeist und schon waren wir wieder zu Haus.

Dank an Peter für die gute Planung und Führung, auch wenn ich mich erst an die „NEUE“ gewöhnen muss. J